Jetzt mit kostenlosem Abdruckset starten!

Zahnarztbesuch im Ausland – darauf solltest du achten

Ein Urlaub oder ein aus verschiedenen Gründen bedingter Aufenthalt im Ausland sollte im besten Fall ohne irgendwelche Komplikationen erfolgen. Meist kannst du dies im Vorfeld bereits planen, zum Beispiel wenn notwendige Reparaturen oder Untersuchungen an deinen Zähnen vorgenommen werden müssen. Vor diesem Hintergrund lassen sich an deinem jeweiligen Aufenthaltsort im Ausland noch vor Antritt der Reise Zahnarztpraxen suchen und gegebenenfalls dort Termine festlegen.

Doch was, wenn du eines Morgens aufwachst und aus heiterem Himmel Zahnschmerzen hast oder beispielsweise Zahnfleischentzündungen auftreten? Für diesen Fall solltest du auf jeden Fall vorbereitet sein. Wie du das am besten bewerkstelligst, erfährst du in diesem Text.

Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkassen

Wenn du im Vorfeld deines Auslandsaufenthalts schon weißt, dass du während dieser Zeit einen Zahnarzt aufsuchen musst, dann sollte dein erster Schritt sein, dich bei deiner Krankenkasse darüber zu informieren, ob und wenn ja, in welcher Höhe, sie die Kosten für die Behandlung übernimmt. In Deutschland gibt es auch für diesen Fall gesetzliche Regelungen, was gut für dich ist, weil du so relativ problemlos feststellen kannst, meist auf Nachfrage, wie die Regelungen diesbezüglich sind. In den meisten Fällen reichen eine einfache Anfrage und eine Erklärung der Situation, damit die Krankenkasse dir eine für dich kostenlose Behandlung im Ausland genehmigt.

Anders sieht es da schon bei akuten Fällen aus. Sollten unerwartete Schmerzen auftreten oder eine Behandlung aus anderen Gründen dringend notwendig, aber vorher nicht eingeplant worden sein, dann wirst du die anfallenden Kosten meistens zunächst selbst übernehmen müssen. Jedoch kann nachträglich die Rechnung bei der Krankenkasse eingereicht werden, woraufhin diese beurteilt, ob sie die Kosten übernimmt. Allerdings lässt sich auch diesbezüglich vorher recherchieren und bei der Kasse nachfragen, wie die diesbezüglichen Regelungen sind.

Diese Umstände gelten vor allem für privat Versicherte, da oben genannte Regelungen in diesem Fall nicht einheitlich, sondern individuell sind.

Längerfristige Behandlungszeiträume

Natürlich ist es auch möglich, dass der Zahnarztbesuch im Ausland im Rahmen einer auf viele verschiedene Sitzungen verteilten, langfristigen Behandlung stattfindet. Sollte dies der Fall sein, ist es sehr empfehlenswert, dass du vor Antritt der Reise mit deinem Zahnarzt die Situation im Ausland besprichst, damit dieser bis dahin eventuell auch Kontakt zu einem Zahnarzt in deiner jeweiligen Region aufnehmen kann. Dadurch bekommt dieser alle relevanten Informationen bezüglich deiner Behandlung.

Sollte der Kontakt zwischen den Zahnärzten aufgebaut sein, kannst du deinen Zahnarzt auch darum bitten, dass dir ein Kostenvoranschlag seitens des ausländischen Zahnarztes ausgehändigt wird; auch hier könntest du dadurch schon im Vorfeld mit deiner Krankenversicherung klären, inwiefern diese Kosten übernommen werden. Auch solltest du dir den Kostenvoranschlag selber ganz genau durchlesen, damit dir keine wichtigen Details bezüglich des Leistungsumfangs entgehen.

Ein weiterer, nicht ganz unwichtiger Punkt ist die Sicherstellung einer funktionierenden Kommunikation. Im besten Fall bist entweder du der Sprache des Gastlandes mächtig oder der Zahnarzt der deutschen Sprache. Bei einer ausreichenden Besprechung im Voraus kann es auch reichen, wenn dein deutscher Zahnarzt die jeweilige Sprache spricht. Im Notfall sollte man sich auf Englisch verständigen können oder einen Dolmetscher engagieren.

Während der Behandlung

Sobald du den Zahnarzt im Ausland aufgesucht hast und mit der Behandlung beginnt, solltest du darauf achten, dass der gesamte Behandlungsablauf dokumentiert und dir danach in schriftlicher Form ausgehändigt wird. Somit kann auch dein Zahnarzt, sobald du wieder in Deutschland bist, bestens nachvollziehen, was genau an deinen Zähnen gemacht wurde und was noch zu tun ist.

Fazit: Die Vorbereitung macht den Unterschied

Selbst wenn es sich nicht um einen Zahnarztbesuch handelt, sondern beispielsweise um einen Besuch beim HNO oder Allgemeinmediziner, so solltest du dir auf jeden Fall noch vor Antritt deiner Reise bewusst sein, mit welchen Qualitätsstandards du es im Ausland und der jeweiligen Arztpraxis zu tun hast. Dazu gehören auch die Kommunikation des ausländischen Arztes mit deinem hiesigen Arzt und die Bereitwilligkeit zur Kooperation. Vor allem aber kann dies auch aufschlussreich über die hygienischen Standards sein.