KOSTENLOSES ABDRUCKSET mit dem Code FREE2019 sichern!

Gesunde Zähne, gesunder Mensch – Was lehrt uns der Tag der Zahngesundheit?

Am 25. September war Tag der Zahngesundheit. Welche Risiken bringen ungesunde Zähne mit sich und wie hilft richtige Ernährung der Zahngesundheit?

Jedes Kind weiß, dass gesunde Zähne wichtig sind, um kräftig zuzubeißen und schön zu lächeln. Die gute Nachricht zum 28. Tag der Zahngesundheit: In den letzten Jahren ging es bergauf. Weniger Karies, gesündere Zähne, erfolgreiche Mittel der Vorsorge, Information und Prävention schon bei den Jüngsten. Der Tag der Zahngesundheit (*²) ist in vielen Regionen das Datum, um mit Aufklärungsarbeit zu Karies gesundheitlichen Folgen vorzubeugen. Wie gefährlich sind die weißen Stellen am Zahnschmelz und welche Rolle spielen zuckerfreie Lebensmittel?

Gesunde Zähne – Das A und O für Wohlempfinden und Erfolg

Die Gesundheit der Zähne lässt Rückschlüsse auf das Verhalten einer Person, deren Herkunft und sozialen Status ziehen. Saubere und gesunde Zähne sind ein Garant für körperliche Gesundheit und Erfolg – wer beruflich Karriere machen möchte, benötigt ein lückenloses, weißes Lächeln.

Sollte dieses fehlen, stellen sich schnell Folgen ein: Karies und Löcher sind ein Brutherd für Bakterien und Viren. Über die Zähne breiten sich Entzündungen schnell aus und gefährden die Gesundheit des gesamten Körpers. Auch die Psyche von Menschen mit Zahnproblemen leidet. Karies ist eines der deutlichen Anzeichen dafür, dass gehandelt werden muss, bevor es zu spät ist. Die aufgrund von Übersäuerung entmineralisierten Zähne beginnen sich zu verfärben und werden zum Ausgangspunkt für schmerzhafte und schwere Folgen.

Schlechte Zähne mit psychischen und physischen Folgen

Dass der Tag der Zahngesundheit seine Berechtigung hat, steht außer Frage. Die physischen Folgen schlechter Zähne sind im schlimmsten Fall schwere Herz- und Kreislauferkrankungen. Alles beginnt damit, dass sich Krankheitserreger an den von Karies befallenen Stellen ausbreiten. Das Zahnfleisch ist gut durchblutet und bietet somit einen Zutritt zur Blutbahn. Von dort breiten sich Erreger in den ganzen Körper aus. Dauerhafte Entzündungen können zudem die Bildung von Krebszellen begünstigen.

Die psychischen Folgen sichtbarer Problemstellen wiegen ebenfalls schwer. Wer kaum oder nur zögerlich lächelt, zieht Skepsis und Unbehagen anderer auf sich. Lücken oder Problemstellen zu präsentieren, weckt bei anderen die Frage, was daran so schwer sein kann, zweimal am Tag die Zähne zu putzen. So wie es schon Kindergartenkinder lernen. Zurückgezogenheit und das Gefühl des Ausgeschlossenseins sind die Folgen sichtbarer Probleme mit Zähnen oder von Zahnfehlstellungen.

Die richtige Ernährung – Zuckerfreie Lebensmittel können lecker sein

Zucker ist ein Hauptgrund für die Bildung von Karies, da er das Gebiss übersäuert und entmineralisiert. Am Tag der Zahngesundheit lernen Kinder darum auch, dass gesunde Zähne von mehr als Putzen, Zahnseide und Zungenhygiene abhängen. Eine gesunde Ernährung und die Werbung für zuckerfreie Lebensmittel stehen ebenfalls im Fokus der Mediziner und Initiatoren rund um den Tag der Zahngesundheit.

Zucker bietet den größten Nährboden für Karies, ist darüber hinaus auch Auslöser von Diabetes. Er begünstigt Übergewicht und die damit verbundenen Folgen. Gesunde Zähne werden durch die richtige Ernährung gestärkt. Mit ein paar gesunden und leckeren Snacks erhalten Kinder und Jugendliche zudem noch einen positiven Ansporn, etwas Einfluss auf Eltern und Großeltern auszuüben. Dass zuckerfreie Lebensmittel auch als gesunde Leckereien dienen, lernen die Kinder mit den richtigen Zahnputztechniken.

So einfach geht's: Vorsorgeuntersuchungen und Zahnhygiene

Neben der richtigen Ernährung und einer guten Zahnhygiene bedürfen gesunde Zähne auch regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen. Schon die Jüngsten sollten zu regelmäßigen Checkups beim Zahnarzt. Dieser gibt einen Einblick dazu, ob gut geputzt wird, und kann dabei auf entstehende Problemstellen reagieren.

Am Tag der Zahngesundheit lernen Kinder, dass Zähneputzen eine wichtige und einfache Tätigkeit ist. Die Frühkindliche Prägung zeigt Erfolge: Während vor 30 Jahren im Schnitt sieben Zähne pro Gebiss Karies zeigten, sind es heute statistisch nur noch 0,7 (*³).

Die Besuche der Zahnhygieneaktivisten am Tag der Zahngesundheit überwinden soziale Barrieren des Elternhauses. Sie garantieren somit, dass Kinder unabhängig ihrer Herkunft beim Lächeln gesunde Zähne zeigen können.

(Quellen)
*² – https://www.tagderzahngesundheit.de/
*³ – https://www.stern.de/gesundheit/zaehne/studie-zur-zahngesundheit-kinder-haben-heute-deutlich-weniger-karies-3949262.html