Tag der Zahnschmerzen – Auswirkungen von Zahnschmerzen und Zahnfehlstellungen auf den Körper

Am 9. Februar ist der internationale Tag der Zahnschmerzen. Zu diesem Anlass ist es uns wichtig, über die Folgen, die Zahnschmerzen und Zahnfehlstellungen auf den Körper haben, zu informieren. Durch die komplexe Verbundenheit aller Nerven und Muskeln im Körper können beschädigte oder fehlerhaft sitzende Zähne sich nämlich auch schmerzhaft auf Bereiche des Körpers, von denen du vielleicht glaubst, dass sie mit den Zähnen gar nichts zu tun haben, auswirken.

Kopf- und Ohrenschmerzen

Da das Gehirn im Körper sehr nah am Kieferbereich liegt, ist es nicht unüblich, dass durch Zahnschmerzen auch Kopfschmerzen entstehen. Da Zahnschmerzen zu den am schwersten zu ertragenden Schmerzen gehören, kann eine Reizüberflutung dazu führen, dass sie sich über die verschiedenen Nervenbahnen ausweiten. Dies ist eine Abwehrreaktion des Körpers, nach dessen Logik sich Schmerzen, die auf einem größeren Bereich verteilt sind, besser aushalten lassen.

Es kann außerdem vorkommen, dass sich durch Fehlstellungen im Zahn- und Kieferbereich der gesamte Schädelknochen verbiegt und somit auch auf physischer Ebene Schmerzen im Kopf auslöst.

Ähnlich wie die im Kopf auftretenden Schmerzen sind auch Ohrenschmerzen eine häufige Begleiterscheinung von Zahnschmerzen. Die Nervenbahnen, die von den Zähnen zum Gehirn führen, laufen unter anderem direkt an den Ohren vorbei und sind teilweise sogar mit ihnen verbunden.

Auswirkungen auf den restlichen Körper

Was sich vielleicht etwas überraschend anhört, ist die Tatsache, dass sich Schmerzen im Kieferbereich auch auf andere Bereiche im Körper ausweiten können. So zum Beispiel auf die Wirbelsäule.

Leichter erklären lässt sich dies durch die Verbindung zwischen Schädelknochen und Nackenbereich. Verschiebt oder verbiegt sich ersterer, hat dies Auswirkungen auf die Nackenmuskulatur und beeinträchtigt die Stellung der Wirbelsäule.

Angesichts dieser Tatsache ist es nur noch wenig überraschend, dass sich Zahn- und Kieferschmerzen, besonders infolge einer Fehlstellung, auch Bereiche wie Hüfte und Füße betreffen können, da alle Muskelfunktionen im Körper durch die Nerven in der Wirbelsäule gesteuert werden.

Verkettung von Umständen

Im Prinzip ist es eine Kausalkette: Eine Fehlstellung der Zähne oder des Kiefers verursachen eine Fehlstellung der Nackenmuskulatur, dadurch verspannen sich die Rückenmuskeln und die Wirbelsäule wird durch Verkrampfungen in eine Fehlstellung gezwungen. Infolgedessen verändert sich die Körperhaltung und somit unsere Gangart. Dies führt zu Hüftbeschwerden und kann sogar die Stellung der Füße verändern.

Die Gefahr, die in solchen Fällen leider besteht, ist eine falsche Herangehensweise an die auftretenden Schmerzen. Bei Hüft- oder Rückenschmerzen ist es nur sehr unüblich, sofort auf eine Ursache im Mundbereich zu schließen, weshalb viele Patienten zunächst einen Allgemeinmediziner konsultieren oder eine Physiotherapie beginnen. Auch diverse Schmerztabletten werden bei anfänglichen Beschwerden zu Hilfe genommen, doch auch diese können natürlich höchstens temporär helfen.

Nebenbei bemerkt, ist diese Kausalkette übrigens auch umgekehrt möglich, beispielsweise durch eine ursächlich fehlerhafte Hüft- oder Fußstellung, die sich negativ auf die Wirbelsäule und somit die Körperhaltung auswirkt. In der Folge wird die Stellung der Nackenmuskulatur beeinträchtigt und sowohl Kiefer- als auch Schädelknochen können sich verschieben und für schmerzhafte Entzündungen im Zahnbereich sorgen.

Die Schmerzen hinter sich lassen

Grundsätzlich ist nicht davon abzuraten, einen Allgemeinmediziner oder einen Physiotherapeuten aufzusuchen. Auch der Griff zur Schmerztablette kann bei akut auftretenden Schmerzen hilfreich sein. Sollten die Schmerzen allerdings chronischer Natur sein, also regelmäßig auftreten, und sowohl Facharzt als auch Therapeut im Körperbereich keine Ursache für die Gelenk- und Muskelschmerzen finden, so sollte spätestens dann ein Zahnmediziner kontaktiert werden.

Sollte sich dabei herausstellen, dass du unter einer Zahnfehlstellung leidest, raten wir dir, dich zusätzlich zur zahnärztlichen Beratung über unsere durchsichtigen Zahnschienen zu informieren. Dies ist auf unserer Webseite im Blog, im Shop und im Hilfebereich möglich. Unsere Smile Me Up Zahnschienen helfen dir dabei, über einen überschaubaren Zeitraum Zahnfehlstellungen zu beheben. Daraus resultierend sind sie auch langfristig dazu in der Lage, andere Bereiche deines Körpers schmerzfrei werden zu lassen.

AUSGEZEICHNET.ORG