- 10% MIT DEM CODE: SUNNY10

Kieferorthopädie für Erwachsene? - Diese Fehlstellungen lassen sich mit Zahnschienen beheben

Zahnfehlstellungen sind ein sehr leidiges Thema. Dabei geht es in erster Linie natürlich um die Gesundheit der Zähne an sich, andererseits aber auch um das persönliche Wohlbefinden in Sachen Aussehen.

Die Gefahr von Fehlstellungen besteht hauptsächlich darin, dass die Zähne im Ober- und Unterkiefer nicht mehr passgenau aufeinandertreffen. So können beim Zubeißen neben starken Schmerzen auch schwerwiegende Schäden an Zähnen und Kiefer auftreten.

Gesellschaftlich ist zudem zu beobachten, dass viele Menschen Vorurteile gegenüber Mitmenschen mit ungeraden Gebissen haben: Die Assoziation mit schiefen oder verfärbten Zähnen ist meist eine mangelnde Mundhygiene.Die gute Nachricht: Man kann so gut wie alle Zahnfehlstellungen mithilfe von transparenten Zahnschienen beheben. Bei dieser Behandlungsmethode werden die Zähne durch transparente, herausnehmbare Zahnschienen nach und nach wieder geradegerückt. Aber dazu später mehr.

Welche Arten von Zahnfehlstellungen gibt es?

Zunächst ist als eine häufige Zahnfehlstellung die sogenannte Prognathie zu nennen, allgemein auch Überbiss genannt. Von Prognathie ist die Rede, wenn der Oberkiefer über den Unterkiefer hinausragt. Dies wird vor allem am Abstand der jeweiligen Schneidezähne zueinander deutlich. Dabei wird zwischen zwei Arten der Prognathie unterschieden: Einerseits der maxillären, bei der der Oberkiefer zu groß gewachsen ist, und andererseits der mandibulären, bei der der Unterkiefer zu klein ist.

Eine andere Art der Zahnfehlstellung ist sozusagen das Gegenteil der Prognathie, nämlich die Progenie, auch als Unterbiss bekannt. Hierbei steht der Unterkiefer bei geschlossenem Mund vor dem Oberkiefer; auch hierbei ist dies am Abstand der Schneidezähne zueinander erkennbar.

Ebenfalls möglich ist der sogenannte Zahnengstand, auch als Hyperdontie bezeichnet. Hierbei handelt es sich um einen Platzmangel im Gebiss, bei dem die Zähne sozusagen aneinandergedrückt werden. Dafür kann es verschiedene Gründe geben; am häufigsten ist die Ursache, dass Betroffene bei relativ kleinen Kieferknochen verhältnismäßig große Zähne ausbilden. Dadurch entsteht ein Platzmangel im Gebiss, was sich sehr nachteilig auf die generelle Zahngesundheit auswirken kann.

Eine weitere Art der Zahnfehlstellung ist der sogenannte Offene Biss. Hierbei entsteht mindestens zwischen den Schneidezähnen, wenn nicht auch weiteren Zähnen im Gebiss, eine nicht schließbare Lücke beim Zubeißen oder Schließen der Kiefer.

Was sind die Gefahren von Zahnfehlstellungen?

Die Gefahren von Zahnfehlstellungen sind allgemein recht vielfältig. Führt eine Zahnfehlstellung beispielsweise zu einer häufigen, unbewussten Atmung durch den Mund, kann dies das Risiko von Infektionen der Atemwege durch Einatmen von bakteriellen Erregern erhöhen.

Auch die Stabilität der Zähne an sich kann unter Fehlstellungen leiden, wenn diese zu stark auf- oder aneinandergepresst werden. Teilstücke der Zähne können abbrechen oder es können sich Kariesansammlungen bilden, da die Zahnbürste nicht mehr alle Stellen des Gebisses erreichen kann.

Als potenzielle Folgen von Zahnfehlstellungen sind außerdem Kopf- und Kiefergelenkschmerzen zu nennen. Diese werden dadurch ausgelöst, dass die menschlichen Kiefermuskeln zu den stärksten im ganzen Körper gehören und die Zähne mit einem großen Druck aufeinandergepresst werden. Noch stärker ausgeprägt ist dieses Problem bei nächtlichem, unbewusstem Zähneknirschen, das meist im Schlaf auftritt.

Wie können Zahnfehlstellungen behandelt werden?

In der Regel können Zahnfehlstellungen, wie eingangs bereits erwähnt, mit transparenten Zahnschienen behoben werden. Dafür muss man lediglich einen Abdruck von seinem Gebiss machen oder machen lassen, auf Basis dessen dann ein 3D-Modell des Gebisses angefertigt wird. Auf Grundlage des Modells werden dann verschiedene Zahnschienen angefertigt, die die Zähne Stück für Stück begradigen sollen.

Dabei ist zu erwähnen, dass eine potenzielle Behandlung mit transparenten Zahnschienen immer erst von einem Facharzt überprüft und empfohlen werden sollte. Dieser kann am besten einschätzen, ob die Behandlung in Frage kommt. Im Falle einer zu stark ausgeprägten Zahnfehlstellung kann es passieren, dass die Zahnschienen nicht helfen können. Liegt beispielsweise ein Zahnengstand vor, bei dem ein Zahn aufgrund der Schwere der Fehlstellung nicht zurück in die Zahnreihe geschoben werden kann, kann meist nur noch ein chirurgischer Eingriff helfen. Ähnlich ist es bei einer Zahnrotiation: Ist im Gebiss zu wenig Platz vorhanden, um die Zähne zu begradigen, muss der Facharzt eine alternative Behandlungsmethode anbieten.

Für eine Behandlung mit transparenten Zahnschienen spricht allerdings, dass sie ein kostengünstigerer Weg ist, Zahnfehlstellungen zu beheben. Zwar übernimmt auch hier die Krankenkasse bei Erwachsenen meist keine Kosten, dies ist aber auch bei den weitaus teureren chirurgischen Operationen der Fall. Grund dafür ist, dass Krankenkassen solche Maßnahmen so gut wie immer als Schönheitsaufwertungen bewerten und nicht als ernstzunehmende gesundheitliche Maßnahmen.

 

Jetzt für nur 9,99€ starten!

Kostenloser Versand (DE)

Zum Abdruckset

Versand

Liefer- und Leistungszeit Die Versendung des Abdrucksets erfolgt spätestens innerhalb von 10 Werktagen nach Eingang Ihrer Zahlung, wenn Ihnen vor oder bei Vertragsschluss keine anderen Fristen mitgeteilt worden sind. Mit dem Abdruckset erhalten Sie einen Rücksendeschein und ein Bestellbestätigungsformular über Ihre individuell angefertigten Zahnschienen, das auch die datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung beinhaltet. Nachdem die von Ihnen mit dem Abdruckset hergestellten Abformungen sowie das Bestellbestätigungsformular und die Einwilligungserklärung ausgefüllt und unterzeichnet bei uns eingegangen sind, fertigen wir Ihre individuellen Zahnschienen und senden Ihnen diese in der Regel innerhalb von 15 Werktagen zu, wenn wir Ihnen nicht zuvor gesonderte Liefertermine mitgeteilt haben. Unsere Lieferungen erfolgen für Sie versandkostenfrei (nur innerhalb Deutschlands). Eine Selbstabholung der Ware ist nur nach vorheriger Absprache möglich.