Jetzt mit kostenlosem Abdruckset starten!

Die innovative 4D Zahnschiene für weniger Plastikmüll

Die Diskussionen rund um das Thema Umweltschutz, Klimawandel und Verschmutzung der Ozeane nehmen immer weiter zu, während viele von uns schon gar nicht mehr hinhören. Die Fragen sind immer gleich, doch es ist schwer eine gute Lösung dafür zu finden. Die meisten gehen einfach davon aus, dass jemand anderes sich schon darum kümmern wird – sei es die Regierung oder große Konzerne.

Es wird schon alles gut werden – das versuchen sich viele einzureden. Doch der Klimawandel und die Ausrottung wichtiger Lebensarten passieren schneller als du dir jemals vorstellen kannst. Das Economic World Forum hat beispielsweise gemessen, dass jede Minute eine ganze Lastwagenfüllung Plastik im Meer versenkt wird. Bis du den Artikel zu Ende gelesen hast, befinden sich also fünf bis sieben Lastwagenfüllungen mehr im Ozean – zumindest solange du das Lesen nicht vorher abbrichst, weil du lieber die Augen davor verschließen möchtest ;-)

Seit 1980 eine neue Technologie zur Verarbeitung von Plastik entwickelt wurde, ist der Konsum von Plastikflaschen explodiert. Die meisten Marken haben sich aus einfachen Gründen dafür entschieden: Plastikflaschen sind günstig und leicht zu produzieren und transportieren.

Doch nur 14% des jemals produzierten Plastiks konnte eingesammelt werden. Und nur 5% wurden recycelt. Die Plastikproduktion und -verwertung ist von Land zu Land unterschiedlich. Besonders in Länden mit fortschrittlicher Infrastruktur wie in den Niederlanden oder Japan wird mehr Plastik produziert als Kapazitäten zum recyceln vorhanden sind.

Bisher hat China immer das Recycling für andere Länder übernommen, weil sie viele Kapazitäten frei hatten. Doch heutzutage hat der Staat genug mit dem eigenem Plastik zutun. Was machen wir also mit unserem? Wir werfen es weg oder verbrennen es!

Wusstest du eigentlich, dass nur weniger als 20% des produzierten Plastiks recycelt werden kann und nur 9% werden auch tatsächlich recycelt? Was passiert mit den restlichen 91%? Richtig, sie werden ins Meer geschmissen oder verbrannt. 

Wir hoffen, das Problem deutlich genug gemacht zu haben. Die einzige Lösung ist, das Problem bei den Wurzeln zu packen – wir müssen die Plastikproduktion reduzieren und Alternativen dazu finden!

Leider ist das nicht immer so einfach. Unsere Zahnschienen werden zum Beispiel (ebenso wie alle anderen auf dem Markt) aus Plastik hergestellt. Das Material ist dabei klassifiziert als medizinischer Grad 1. Außerdem nutzen wir gerade für die Produktion Modelle, die mit einem 3D Drucker gedruckt werden und dabei Plastik verwenden.

 

Wir sind uns vollkommen im Klaren darüber, dass dies ein Problem für die Umwelt ist. Jeder unserer Mitarbeiter hat ein starkes Umweltbewusstsein, was wir beispielsweise durch papierloses Arbeiten schon verwirklichen.

Deshalb suchen wir schon seit Jahren nach Alternativen zur Zahnschienenproduktion. Unsere Kieferorthopädischen Experten arbeiten seit rund einem Jahr aktiv an einer innovativen Idee: die 4D Zahnschiene.

Da sie noch in der finalen Entwicklung ist, können wir leider noch nicht verraten, wie das neue Prinzip funktioniert. Doch es ist eine komplett neue Erfindung, die noch kein anderer Zahnschienenhersteller hat. Sie ist viel umweltfreundlicher als die derzeitigen Zahnschienen, sodass mit der 4D Schiene weniger Plastikmüll produziert wird als derzeit.

Wir halten dich auf jeden Fall auf dem Laufenden und teilen es dir sofort mit, sobald die 4D Schiene erschienen ist! Damit hoffen wir, zu einer besseren Welt beizutragen – sodass die Menschen wirklich etwas zu lächeln haben!